Zur Erinnerung! Die neue Anschrift der procom ist:
Tannwaldstrasse 2
4600 Olten

Geschichte

Die Stiftung procom wurde 1988 von der Genossenschaft Hörgeschädigten-Elektronik gegründet. Die zunehmende Nachfrage nach Telefonvermittlung und Dolmetschdiensten und die Zusammenarbeit mit der IV machte die rechtlich unabhängige Form als Stiftung nötig.


Die Text-Vermittlung ist seit 1988 in Wald und Neuenburg in Betrieb. Ursprünglich von der IV finanziert, garantiert ab 1998 ein Artikel im Fernmeldegesetz, dass Hörgeschädigte das Telefonnetz zu gleichen Bedingungen nutzen können wie Hörende.

Seither betreibt die procom die Text-Vermittlung im Auftrage der Swisscom.


Der Dolmetschdienst wurde 2001 (Deutschschweiz und Tessin) und 2005 (Westschweiz) vom SGB-FSS (Schweiz. Gehörlosenbund) und sonos (Schweiz. Verband für Gehörlosen- und Hörgeschädigten-Organisationen) an procom übertragen.


Vermittlungsbüros in Lausanne für die Westschweiz und in Wald für die Deutschweiz vermitteln gegen hundert Gebärdensprach-DolmetscherInnen in die ganze Schweiz.


Sitz der procom ist in Wald ZH, landschaftlich schön am Übergang vom Zürcher Oberland ins Tösstal gelegen. Dort steht ein eingespieltes Team mit moderner Infrastruktur zur Verfügung.